Palliativmedizin Fallseminare

Palliativmedizin Fallseminare M1 bis M3

Anerkannte Weiterbildung nach dem Curriculum der Bundesärztekammer

Wichtige Infos

Bearbeiten
LeitungenProf. Dr. med. Frank Elsner, Aachen
Prof. Dr. med. Christof Müller-Busch, Berlin
Dr. med. Susanne Preuss, Lübeck
OrtSylt
Dauerje 5 Tage, je 40h
CMEje 40 Punkte
ProgrammPDF

Termine

DATUMORTTHEMAPREISVERFÜGBARKEIT
30.03.19 - 03.04.19SyltPalliativmedizin Fallseminar Modul 3845€

Restplätze, Reservierung empfohlen

24.08.19 - 28.08.19SyltPalliativmedizin Fallseminar Modul 1845€

Freie Plätze

05.10.19 - 09.10.19SyltPalliativmedizin Fallseminar Modul 2845€

Freie Plätze

Die Fallseminare

Die Fallseminare einschließlich Supervision dienen der Übung, Vertiefung und Ergänzung der in der Kurs-Weiterbildung erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Es wird überwiegend problemorientiert und teilnehmerzentriert gearbeitet.

Nach Empfehlung der DGP sollte bei der Durchführung der 3 x 40h ein Mindestzeitraum von einem Jahr eingehalten werden, da die Fallseminare 12 Monate Tätigkeit bei einem Weiterbildungsbefugten in einer palliativmedizinischen Einrichtung ersetzen sollen.

Einen "Maximalzeitraum" gibt es nicht.

Die jeweiligen Module sollten "einzeln" absolviert werden um Ihnen die Möglichkeit zu Geben, die Erkenntnisse anzuwenden und Ihre Erfahrungen zu reflektieren. Laut den curriculären Vorgaben der Bundesärztekammer ist folgende Reihenfolge einzuhalten:

  1. Kurs-Weiterbildung (früher: Grund- bzw. Basiskurs)
  2. Die Module 1 und 2 können in beliebiger Reihenfolge belegt werden
  3. Die Teilnahme am Modul 3 setzt die Punkte 1 und 2 voraus

 

  • Prof. Dr. med. Frank Elsner
    Klinik für Palliativmedizin
    Universitätsklinikum Aachen
  • Andrea Gasper-Paetz
    Klinik für Palliativmedizin
    Universitätsklinikum Bonn
  • Dr. med. Helmut Hoffmann-Menzel
    Klinik für Palliativmedizin
    Malteser-Krankenhaus Bonn
  • Prof. Dr. med. H. Christof Müller-Busch
    Ltd. Arzt i.R. Klinik Havelhöhe, Berlin
  • Dr. med. Susanne Preuss
    Praxis für Palliativmedizin und Spezielle Schmerztherapie Lübeck
  • Prof. Dr. med. Lukas Radbruch
    Klinik für Palliativmedizin
    Universitätsklinikum Bonn
  • Dipl. Päd. et Psych. Petra Rechenberg-Winter
    Psychotherapeutin
    München und Hamburg
  • Eva Schumacher
    Kursleitung Palliativ Care
    Zentrum für Palliativmedizin, Malteser Krankenhaus Bonn

 

Die Inhalte entsprechen dem Curriculum der Bundesärztekammer, der thematische Aufbau basiert auf den Empfehlungen der DGSS.

M1 Der schwerkranke und sterbende Patient, sein soziales Umfeld und das behandelnde Team.
M2 Der individuelle Prozess des Sterbens im gesellschaftlichen Kontext.

  • Aktuelle Entwicklungen der Palliativmedizin mit ihren Versorgungsstrukturen
  • Symptomkontrolle: Behandlung von Schmerzen und weiteren belastenden Symptomen
  • Psychosoziale und spirituelle Aspekte: Soziales Umfeld / Trauer / Spiritualität
  • Ethische und rechtliche Fragestellungen
  • Wahrnehmung & Kommunikation
  • Teamarbeit
  • Selbstreflexion

Professionelles Handeln in der Palliativmedizin.
Integrativer Bestandteil des M3 ist die Einreichung zweier Fallbeispiele aus der eigenen beruflichen Praxis, anhand derer überwiegend an Fragestellungen der Teilnehmer gearbeitet wird.

OBEN